Ökologie und Umwelt

Seit wir Ca'n Perla renovieren, haben wir darauf geachtet, konsequent die "Stromfresser" aus dem Haus zu verbannen. In vielen Bereichen haben wir das geschafft - LED & Co. lassen grüßen. Auch das wir den Elektroherd gegen einen Gasherd getauscht haben hat den Stromverbrauch gesenkt. Aber zum Schluss handelt es sich dann doch um ein Haus, welches ziemlich viel Strom benötigt, um vernünftig zu funktionieren. Ein Beispiel: in den Sommermonaten muss die Poolpumpe 24 Stunden am Tag arbeiten, damit wird das (sehr warme) Wasser im Pool für unsere Gäste auf einer angemessenen Qualität halten können. Das bedeutet 1,5kWh * 24 = 36 kWh - nur für den Betrieb der Pumpe - jeden Tag!

Es ist eigentlich mehr als verwunderlich, dass es auf Mallorca so wenig Photovoltaikanlagen gibt. Wahrscheinlich, weil es zu wenig Sonnenstunden im Jahr gibt... Für uns war das aber die Lösung und so wurde im November 2016 unsere Photovoltaikanlage installiert und im Januar 2017 endlich in Betrieb genommen. Heute erzeugen wir knapp 50% des Stroms, den wir verbrauchen selbst. Und wenn die Gäste mitmachen, dann geht es auch über 50%. Wieso Gäste? Nun mit der Anlage macht es Sinn, den Geschirrspüler und die Waschmaschine erst gegen 11:00 Uhr anzumachen - denn ab diesem Zeitpunkt erzeugt die Anlage den meisten Strom...

Nachfolgend einige aktuelle Daten unserer Anlage - inclusive der vermiedenen CO2-Belastung.

Drucken